Mendoza

Weingüter in der Region

Wein aus der Wüste

Update

Nach wie vor bildet die Region Mendoza das Zentrum des argentinischen Weinbaus entfallen rund 70% der Anbaufläche/Weinerzeugung auf die Provinz. Demzufolge treffen die Meldungen über die neuesten Entwicklungen im Weinland Argentinien insbesondere auf die Weinregion Mendoza zu und verweisen auf dessen Update.

Im Zuge der erwähnten Entwicklung lohnt ein Blick auf Aktivitäten im Gebiet von Valle de Uco. Erst in jüngerer Vergangenheit erschlossen erlangte die Region sehr schnell große Bekanntheit und einen exzellenten Ruf, was auf noch günstigere natürliche Bedingungen im Vergleich zu den traditionellen Anbaubereichen beruhen dürfte. Der Besuch einiger kleiner Bodegas gab dabei einen Einblick in die Arbeit zur Entstehung neuer (Top) Rebflächen, der umfassende Untersuchungen mit großer Expertise mit zumeist erheblichen Investitionen zu Grunde liegen. Dies zeigt, die Entwicklung neuer Regionen zu einer Top-Adresse der Weinwelt ist kein Zufall und noch immer möglich, insbesondere wenn diese den Weinmarkt um eigenständige Gewächse mit hohem Niveau bereichern.

Prolog

Als die neuen Bewohner aus der alten Welt die Ureinwohner der eroberten neuen Welt des südlichen Südamerikas verdrängt hatten, übernahmen sie nicht nur deren Land, sondern auch gleich noch deren zivilisatorischen Errungenschaften. Ohne die Urbarmachung des kargen, wüstenähnlichen Streifens am Fuße der Anden durch die Indianer, dürfte es den Weinbau in Mendoza in der heutigen Form wohl nicht geben.

So profitierten die neuen Siedler, die vornehmlich aus Spanien und Italien kamen, von einem Bewässerungssystem der im Tal Huentota (Stadt Mendoza) siedelnden Huarpe-Indianer. Dabei wird das üppig vorhandene und durch Flüsse wie den Rio Mendoza zugeführte Schmelzwasser der Anden über ein ausgeklügeltes Kanalnetz in die Wüste geleitet und so Landwirtschaft und Weinbau in seiner heutigen Form möglich gemacht.

In Verbindung mit den klimatischen Vorteilen wie den mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr, der trockenen Hitze sowie die durch die Höhenlage (800-1300m) geförderten, deutlichen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht bietet das vortreffliche Voraussetzungen für den Weinbau, der somit quasi von Natur aus dem biologischen Anbau der alten Welt entspricht.

Das Resultat ist außergewöhnlich, bringt der argentinische Weinbau insbesondere in seinem bedeutendstem Anbaugebiet Mendoza bisweilen gänzlich andere Weine als die alte Welt oder andere Länder der neuen Welt hervor. Als Protagonisten für die Einzigartigkeit stehen zuvorderst Rebsorten wie Malbec oder Torrontes.

2018  Fabre Montmayou Reservado Malbec

2018
Fabre Montmayou Reservado Malbec

0.75 Liter - 11.50 EUR
(15.33 €/l)

Details...
2015  Fabre Montmayou Reservado Merlot

2015
Fabre Montmayou Reservado Merlot

0.75 Liter - 10.80 EUR
(14.40 €/l)

Details...
2010  Fabre Montmayou Grand Vin

2010
Fabre Montmayou Grand Vin

0.75 Liter - 29.50 EUR
(39.33 €/l)

Details...
2020  Phebus Torrontés

2020
Phebus Torrontés

0.75 Liter - 7.50 EUR
(10.00 €/l)

Details...
2005  Terruño Malbec Vistalba

2005
Terruño Malbec Vistalba

ausverkauft

2016  Cavagnaro Malbec

2016
Cavagnaro Malbec

0.75 Liter - 18.50 EUR
(24.67 €/l)

Details...
2015  Cavagnaro Malbec Reserva

2015
Cavagnaro Malbec Reserva

ausverkauft

2014  Thenel Malbec

2014
Thenel Malbec

ausverkauft

2016  Carmelo Patti Malbec

2016
Carmelo Patti Malbec

ausverkauft

2010  Carmelo Patti Cabernet Sauvignon

2010
Carmelo Patti Cabernet Sauvignon

ausverkauft

2018  LC MPV

2018
LC MPV

in Vorbereitung



1a-Wein-Online.de
Inh. Uwe Brauchle
Hofstrasse 5
31171 Nordstemmen

Telefon (0 50 69) 804 661
Telefax (0 50 69) 804 662
E-Mail: info@1a-wein-online.de

Liefer- und Versandkosten
Datenschutzerklärung
Impressum

bezahlen mit PayPal

Lieferung mit DHL